Weil Leben Respekt verdient
Weil Leben Respekt verdient!
Weil Leben Respekt verdient!

Update: Lilly und Mio sind vermittelt!

 

Wir sind Lilly, Crumpy (beide ca. 5 Jahre alt) und Mio (ca 3 Jahre alt )Wir dachten, dass wir das ganz große Los gezogen haben im Leben, schließlich nennt man zwei von uns auch Glückskatzen ? Wir hatten alle ein Zuhause, damals dachten wir auch noch, dass wir jeder eine Familie haben. Ein Trugschluss, wie sich herausstellte. Unsere Menschen sind nämlich weggezogen und haben uns einfach allein zurückgelassen. Mio meint ja immer noch, dass die uns noch abholen kommen, aber Lilly und ich sind nicht so dumm, dass zu glauben. Außerdem hätten sie uns niemals uns selbst überlassen, wenn sie uns lieb gehabt hätten. Es war so oft so bitterkalt und nur unregelmäßig gab es eine richtige Mahlzeit für uns oder einen warmen Platz, an dem man in Ruhe schlafen konnte. Nun nehmen wir unser Schicksal selbst in die Hand und suchen auf diesem Weg einen treuen, zuverlässigen und ehrlichen Menschen, der unsere Familie sein will und uns niemals aussetzt oder gar quält. Zur Zeit leben wir im Katzenhaus, wir sind alle gesund, geimpft und selbstverständlich kastriert. Wir sind an das Zusammenleben mit anderen Katzen gewöhnt und können deshalb einzeln oder auch zusammen zu Dir ziehen. Obwohl wir schon so einen Streifen im Leben mitgemacht haben, sind wir fürs Streicheln und Schmusen immer noch sehr zu haben und freuen uns, wenn Du Dich bei den Damen vom Katzenhaus meldest, wenn Du einen oder zwei neue Mitbewohner auf Lebenszeit suchst.
 

Mio (vermittelt)

Update: Lilly (vermittelt)

Fluffy

 


Mein Name ist Fluffy, ich bin fünf Jahre jung und wurde in einer Bauernschaft gefunden. Ich habe versucht über „Bauer sucht Frau“ eine neue Dosenöffnerin zu finden, aber es ist schon am Casting gescheitert. Ich sei nicht „Speziell“ genug, hieß es in der Absage vom Sender. Pah! Und den weißen Fleck auf der Brust fanden sie zu protzig. Bevor ich mich nun noch bei „Schwiegertochter gesucht“ zum Affen mache, versuche ich hier einfach ein tolles „First Date“ zu finden. Mit der Hoffnung auf viele weitere schöne Begegnungen mit meinem zukünftigen Menschen. Kurz zu mir: ich bin ein kerniger Bursche und mache meinem Namen alle Ehre, weil ich doch schon flauschig bin. In Kombination mit meinen ausnehmend schweren Knochen könnte man mich auch für ein bisschen moppelig halten. So ein Fell trägt halt auch auf. Ich mag es zu schmusen und bin sehr zutraulich. Mit anderen Katzen zusammenzuleben ist für mich kein Problem. Es ist mir ein bisschen unangenehm, dass so herauszuposaunen, aber selbstverständlich bin ich kastriert. Wer einen tollen Kater sucht, ist bei mir genau richtig. Komm mich gern besuchen und wir lernen uns einfach kennen. Du erreichst die Damen vom Tierschutzverein unter der Nummer 0700 8437346668 oder per Mail unter Kontakt@tierschutzgronau.de.

Poldi (links) und Püppi

 

Gerne stellen auch wir uns hier vor und nutzen die Gelegenheit neue Menschen für uns zu finden: wir heißen Poldy und Püppi und noch ist das Katzenhaus unser Zuhause.
Wir würden aber schon gerne in ein richtiges Zuhause umziehen und dort im Katzenhaus Platz machen für neue Notfelle.
Mit sieben Jahren sind wir im besten Alter und wissen uns zu Benehmen. Gerne bereichern wir einen ruhigeren Haushalt mit unserer Anwesenheit. Freigänger sind wir nicht, man könnte auch sagen, dass wir sehr solide Zeitgenossen sind. Da uns das Schicksal zusammengeschweißt hat, würden wir nur zusammen umziehen wollen. Obwohl wir stattlich sind, sind wir manchmal schon ziemliche Schissbuchsen und deswegen ist es toll, wenn Geduld zu einer Deiner herausragendsten Eigenschaften gehört. Aber mittlerweile haben frühere, noch viel scheuere Kumpel von hier schon unter Beweis gestellt, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis Dir ein Kater sein Herz schenkt. Und wenn, dann auch für immer.
Du hast Lust uns kennenzulernen? Dann melde Dich schnell bei den Damen vom Tierschutzverein.
Nachtrag: Hier ist noch einmal Poldy. Ich melde mich noch einmal schnell alleine, denn Püppi ist es furchtbar peinlich, dass sie nur noch drei Zähne hat. Sie hatte früher Schwierigkeiten mit der Zahnerkrankung (FORL), frisst aber ganz normales Nassfutter. Nur trockenes Futter geht halt nicht. Wollte ich nur noch schnell sagen. Mir macht das aber nichts aus, ich liebe sie, wie sie ist. 

Püppi

Poldi

"Fiffy"

 

Hi, ich bin Fiffy. Ich bin drei Jahre jung und mache meinem Namen alle Ehre: ich bin nämlich ein ziemlich pfiffiges Kerlchen. Ich liebe es herumzuböhnern und bin alles andere als langweilig. Aber ich mag auch schmusen und wenn ich von Menschen gestreichelt werde. Ich wünsche mir in diesem Jahr vom Nikolaus ganz doll eine Familie, so eine ganz eigene, am liebsten mit größeren Kindern, die ganz viel mit mir spielen und toben. Andere Katzen sollten nicht da sein. Weil ich nicht nach draußen soll, wäre es toll, wenn meine neue Familie viel Platz hat. Aber noch wichtiger als Platz ist Action. ?
Sucht ihr ein haariges Familienmitglied auf Lebenszeit, mit dem ihr schmusen und spielen könnt? Dann freue ich mich, wenn ihr Euch bei den Damen vom Tierschutzverein ganz schnell meldet. Ich freue mich auf Euch. Euer Fiffy...

"Joschi"

 

Für Derek (grau getigert) und Joschi (weiß/grau- getigert) suchen wir dringend ein neues Zuhause. Die beiden können einzeln, aber auch sehr gern zusammen bei Ihnen einziehen. Sie sind sieben Jahre jung, quasi in den besten Jahren, und vertragen sich aufgrund der Tatsache, dass sie schon fast ihr ganzes Leben im Katzenhaus verbracht haben, sehr gut mit anderen Katzen.
Beide haben eine Niereninsuffiziens, Sie benötigen spezielles Futter (und regelmäßig Medikamente). Ansonsten unterscheiden sie sich in keinster Weise von anderen Katern. Derek und Joschi sind Menschen gewöhnt, brauchen aber ein bisschen Zeit um mit ihren neuen „Dosenöffnern“ warm zu werden. Ein ruhiger Haushalt wäre deshalb ideal. Beide Fellnasen sind keine Freigänger.
Wenn Sie einen (oder beiden Katern) ein neues Zuhause geben wollen, melden Sie sich gern bei uns. Wir sind sicher, dass Sie in diesen Katern tolle Weggefährten finden werden.
Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch nach der Übernahme der Fellnasen mit Rat und Tat zur Seite, wenn hohe Behandlungskosten für die Nierenerkrankung von beiden anfallen sind wir auch da gern unterstützend für Sie da. Alle weitere Fragen werden wir bei einem persönlichen Kennenlernen gerne beantworten.

"DEREK"

 

Für Derek (grau getigert) und Joschi (weiß/grau- getigert) suchen wir dringend ein neues Zuhause. Die beiden können einzeln, aber auch sehr gern zusammen bei Ihnen einziehen. Sie sind sieben Jahre jung, quasi in den besten Jahren, und vertragen sich aufgrund der Tatsache, dass sie schon fast ihr ganzes Leben im Katzenhaus verbracht haben, sehr gut mit anderen Katzen.
Beide haben eine Niereninsuffiziens, Sie benötigen spezielles Futter (und regelmäßig Medikamente). Ansonsten unterscheiden sie sich in keinster Weise von anderen Katern. Derek und Joschi sind Menschen gewöhnt, brauchen aber ein bisschen Zeit um mit ihren neuen „Dosenöffnern“ warm zu werden. Ein ruhiger Haushalt wäre deshalb ideal. Beide Fellnasen sind keine Freigänger.
Wenn Sie einen (oder beiden Katern) ein neues Zuhause geben wollen, melden Sie sich gern bei uns. Wir sind sicher, dass Sie in diesen Katern tolle Weggefährten finden werden.
Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch nach der Übernahme der Fellnasen mit Rat und Tat zur Seite, wenn hohe Behandlungskosten für die Nierenerkrankung von beiden anfallen sind wir auch da gern unterstützend für Sie da. Alle weitere Fragen werden wir bei einem persönlichen Kennenlernen gerne beantworten.

 

Tierschutzverein Gronau u.U. e.V.

Schnell, einfach und sicher mit PayPal

                Julius

Kontakt:

0700 - 8437346668 (Ortstarif) 

kontakt@tierschutzgronau.de

 

Das ist "Buffy" - sie werden wir nicht vermitteln. Sie lebt schon länger im Katzenhaus und wird auch immer bei uns bleiben! Kurz um: BUFFY gehört zum Katzenhaus! :-)

Trauriges Update zu Buffy 

Buffy ist am 4.12.18 über die Regenbogenbrücke

gegangen

Genau heute vor 13 Jahren kam sie als Fundkatze zu uns. Viele Besucher des Katzenhauses kannten sie, denn jeder wurde mit ihrem "aufdringlichen Miauen" begrüßt Buffy war unsere kleine liebenswerte "Haushexe" streichelte man sie nicht so, wie sie es wollte oder war das Futter nicht schnell genug im Napf, bekam man ihre Krallen zu spüren.
Trotzdem liebten wir sie natürlich alle sehr, gerade weil sie so einzigartig war! Sie liebte es im Wald herum zu stromern und in der Sonne zu liegen. Hörte sie aber ein Auto kommen, lief sie sofort zum Haus um uns oder die Besucher zu begrüßen.

Buffy, wir alle und deine Freunde Julius und Trixie vermissen dich sehr❤

 

Gruß von Udo Lindenberg