Weil Leben Respekt verdient
Weil Leben Respekt verdient!
Weil Leben Respekt verdient!

Über uns

„Weil Leben Respekt verdient“ – getreu unseres Leitmotivs engagieren wir uns seit 2002 für die besten Freunde der Menschen, die selbst keine Stimme haben: die Tiere.

 

Wir vermitteln Fundtiere, die einen neuen Besitzer suchen, in Pflegestellen, bis wir ein liebevolles Zuhause für sie gefunden haben. Nicht nur Hunde und Katzen - ein Hängebauchschwein, ein paar Gänse, Igel, Tauben und andere Tiere - wurden von uns auch schon vermittelt.

Wir fangen verwilderte Katzen ein und lassen sie kastrieren. Nach ihrer Genesung setzen wir sie wieder in ihrer ursprünglichen Umgebung aus, um die große Population und damit das Elend vieler Straßenkatzen einzudämmen.

Wir klären Kinder und ihre Eltern über den artgerechten Umgang mit ihren Tieren auf und helfen älteren Menschen, die mit der Haltung ihrer Tiere überfordert sind.

Wir retten keine Wale, wir kreuzen nicht vor Öltankern und besetzen keine Bäume. Wir sind als gemäßigter, lokaler Verein vor unserer eigenen Haustür aktiv, wenn es um das Wohl von Mensch und Tier geht.

Wir machen dabei vor keinen illegalen Tierhändlern Halt und scheuen uns nicht davor, Tierquälerei zur Anzeige zu bringen.

Wir sind alle ehrenamtlich tätig und leisten unseren Beitrag aus Überzeugung – „Weil Leben Respekt verdient!“.

Wir finanzieren unsere Arbeit ausschließlich durch Spenden und Mitgliedsbeiträge.

Tierschutzverein Gronau u.U. e.V.

Schnell, einfach und sicher mit PayPal

Kontakt:

0700 - 8437346668 (Ortstarif) 

kontakt@tierschutzgronau.de

Bussi ist am 9.08.19 über die Regenbogenbrücke gegangen

Julius ist am 7.06.19 über die Regenbogenbrücke gegangen

 

Buffy ist am 4.12.18 über die Regenbogenbrücke

gegangen

Julius und Buffy kamen beide als Fundkatzen zu uns. Buffy gehörte 13 Jahre und Julius 11 Jahre zu unserem Katzenhaus-Team. Alle Besucher des Katzenhauses kannten die beiden, den jeder wurde mit ihrem "aufdringlichen Miauen" begrüßt. Julius war unser "Herzensbrecher" und Buffy  unsere kleine liebenswerte "Haushexe", streichelte man sie nicht so, wie sie es wollte oder war das Futter nicht schnell genug im Napf, bekam man ihre Krallen zu spüren.
Trotzdem liebten wir sie natürlich alle sehr, gerade weil sie so einzigartig war! Sie liebten es im Wald herum zu stromern und in der Sonne zu liegen. Hörten sie aber ein Auto kommen, lief sie sofort zum Haus um uns oder die Besucher zu begrüßen.

Buffy, Julius, Bussi, wir alle vermissen euch sehr❤

 

Gruß von Udo Lindenberg